1.6.-30.9.12 ohne Zucker, die erste Krise?

Gestern hatte ich das erste mal so richtigen Gusto auf etwas Süßes!!! Damit meine ich ein Stück Schokolade, einen Kuchen, Torte oder Kekse. In der Arbeit hatte ich viel Stress und daher keine Zeit mir aus dem Bioladen zuckerfreie Kekse zu kaufen. Also habe ich im Büro das Fenster aufgemacht gut durchgeatmet und fest daran gedacht was ich mir vorgenommen habe, und die Phase des Heißhungers ging vorbei:-) Habe mich damit getröstet mir am Abend glutenfreie, laktosfreie sowie natürlich zuckerfreie Mohnmuffins zu backen. Zutaten habe ich vorrätig. Mit zuckerfrei meine ich ohne raffinierten Zucker und ohne Vollrohrzucker. Ich verwende Honig und Agavendicksaft weil ich Stevia oder andere chemischen Süßstoffe nicht mag. Auch Fruchtzucker in Form von Rosinen, die ich in warmen Wasser einweiche gönne ich mit zum Süßen. Also habe ich gestern Abend Muffins gebacken und als diese frisch duftend aus dem Rohr kamen war mein Heißhunger auf Süßes auch schon wieder vorbei;-) Dafür habe ich heut zwei Stück zum Frühstück nach dem Fitnesscenter genossen. Krise fürs Erste gut überstanden:-)

Hier das Rezept der Mohnmuffins:

4 Eier
230g glutenfreies Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Handvoll in warmen Wasser eingelegte Rosinen
280ml prickelndes Wasser
5 El Agavendicksaft
5 El Honig
3 TL Zimt
Schale und Saft einer unbehandelten Orange
150g Mohn
1 Prise Salz

Backrohr auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Eier und Honig sowie Agavendicksaft schaumig rühren. Mehl, Mohn und Backpulver verrühren und zu Eischaum zugeben. Mit Orangensaft, Schale, Zimt und Mineralwasser gut verrühren. Rosinen dazu geben. Eiklar mit Salz zu Schnee aufschlagen. Teig nochmals durchrühren und den Schnee unterheben. Muffinsformen mit Papiermanschetten auslegen, mit dem Teig füllen und ca. 35 Minuten Backen. Masse reicht für 18 Muffins.

About glfr Mary

Since 1991 when I was diagnosed to have coeliac disease I live a glutenfree life, travel a lot and enjoy it. Here I want to share my experiences. I want to show everyone that a glutenfree life is not as complicated as is seems for newly diagnosed.

This entry was posted in Deutsche Beiträge, Rezepte, Sugarfree 1.6.-30.9.2012, Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply